Einkommensquellen

Bessere Lebensbedingungen durch mehr Einkommen

Das Sammeln und Verkaufen von Brennholz ist eine bedeutende Einkommensquelle für viele Bauernfamilien im Sahel, was jedoch massgeblich zur Dezimierung der natürlichen Ressourcen beiträgt. Mit Ausbildungen, Startmaterial und Verarbeitungsstätten ermöglicht newTree den Bauernfamilien ein Einkommen aus alternativen, nicht holzbasierten Quellen. 

Jardin vue du droite
Existenzgefährdender Holzverkauf

Die Bauernfamilien leben vorwiegend von den eigenen Ernten, brauchen aber dennoch Einnahmen z.B. für das Schulgeld der Kinder, Medikamente oder Nahrungsmittel. Einnahmen sind insbesondere während der langen Trockenzeit rar und der Verkauf von Brennholz bildet vorallem in Stadtnähe eine bedeutende Einkommensquelle. Durch die zerstörerische Auswirkung der Abholzung gefährden die Bauernfamilien jedoch ihre eigene Existenz. Die intensive zeitliche Belastung der Familien, insbesondere der Kinder, welche zum Teil grosse Distanzen sowohl zu den Holzreserven wie auch zu den Märkten zurücklegen, verhindert die Entwicklung alternativer Tätigkeiten und nachhaltiger Perspektiven.

Alternative Einkommensquellen für Bauernfamilien

newTree ermöglicht es den Bauernfamilien, das Einkommen aus ihrer landwirtschaftlichen Produktion zu verbessern und dazu neue Aktivitäten und Einkommensquellen zu entwickeln, welche nicht von Holz abhängig sind. Durch Ausbildungen, Startmaterial, Verarbeitungs- und Vertriebszentren wird den Bauern ermöglicht, notwendiges Wissen und Erfahrung ohne die Hürde einer grösseren finanziellen Investition aufzubauen.

Neue Perspektiven – insbesondere für Frauen

Frauen werden durch die Aktivitäten von newTree vielseitig unterstützt und gefördert. Die Zeitersparnis beim Holzsammeln, welche durch die neuen Kochstellen und Alternativen zum Holzverkauf entstehen, ermöglichen die Ausübung neuer, gewinnbringender Aktivitäten. Die finanzielle Unterstützung mit Mikrokrediten und Begleitung durch lokale Animatricen erlauben den Aufbau neuer Einkommensquellen in einem risikoarmen und geschützten Umfeld. Frauen können so wesentlich zum Familieneinkommen beitragen, wodurch auch ihre soziale Stellung gestärkt wird.

Vielfältige Möglichkeiten

Den Bauernfamilien bietet sich eine breite Palette an Aktivitäten, um neue Einkommensquellen zu erschliessen:

  • Heu- und Strohballenproduktion (zum Verkauf oder Füttern eigener Tiere)
  • Bau von Heuschobern für eine nährwertschonende Lagerung
  • Lagerung von Getreide ohne chemische Zusatzstoffe
  • Sammeln und Verarbeiten von Samen und Blüten, z.B. Karité, Balanites, Hibiskus etc.
  • Betrieb von Baumschulen und Aufzucht von Baumsetzlingen
  • Anbau von Baumgärten mit Moringa- und Baobab-Bäumen
  • Anbau von Gemüsegärten
  • Herstellung von fester und flüssiger Seife
  • Aufzucht von Jungtieren (Schafe und Ziegen)
  • Imkerei mit Honig- und Wachsproduktion
Bedürfnisgerechte Ausbildungstätte 

Wenige Kilometer östlich von Ouagadougou, in Gampéla, befindet sich unser ökologisches Ausbildungszentrum. Dort werden Kurse in gewinnbringenden Aktivitäten durchgeführt sowie Unterkunft und Verpflegung für mehrtätige Aufenthalte angeboten. Ein Gemüse- und Baumgarten sowie eine aktive Imkerei dienen als Vorzeigebeispiel und veranschaulichen die angewandten Methoden. Sämtliche Gebäude auf dem Areal sind aus Lehmziegeln und mit Runddächern erstellt, was den Verzicht auf Holz als Baumaterial ermöglicht und das Raumklima positiv beeinflusst. Die Stromversorgung und der Antrieb der Wasserpumpe erfolgen über Solarenergie.

Spezifisches Angebot für Imkerei-Ausbildungen

Ein paar Kilometer von Ouagadougou entfernt, in Linoghin, werden seit 2014 auf einem 6 ha grossen Landstück intensive Imkerei und eine Verarbeitungsstätte für Honig betrieben. Dies ermöglicht spezialisierte Imkereiausbildungen mit aktiven Bienenvölkern und bietet den Imkern eine fachgerechte und hygienische Verarbeitung ihrer Ernten. Die Einnahmen aus dem eigenen Honigverkauf fliessen zurück ins Projekt. Die Techniker verfügen damit über eine ideale Plattform, um ihre Ideen zur Effizienz- oder Qualitätssteigerung direkt zu testen. Der bisher geerntete monoflorale und multiflorale Honig ist ausgezeichnet und findet raschen Absatz. In diesem Video können Sie mehr zu nachhaltiger Imkerei erfahren.

Resultate:
  • jährlich ca. 25’000 Heu- und Strohballen als Tierfutter oder zum Verkauf
  • 14 Heuschober aus Lehmziegeln für die Lagerung erstellt
  • Produktion von ca. 140’000 Baumsetzlingen in Baumschulen
  • 2’800 kg reiner Honig
  • 16 Baumgärten mit Moringa- und Baobab Bäumen
  • Diverse Gemüsegärten

Ausrüstung spenden

Unterstützen Sie einen angehenden Imker

Durch die Spende einer Imkerei Ausrüstung ermöglichen Sie einem Bauer die Erschliessung einer nachhaltigen Einkommensquelle.

JETZT SPENDEN

Beispiele alternativer Einkommensquellen
formation fourrage_nord_nov06 (160)
Heuen und Herstellen von Heuballen
BF_15_AGR_GF_Barama_Grain storage_
Speicher für die Getreidelagerung
BF_15_AGR_Treenursery seed
Baumschulen und Produktion von Setzlingen
BF_15_AGR_GF_Belehede_Treegarden
Baumgarten
BF_15_AGR_Sorgoubila_Kabore_Garden
Gemüsegarten
apiculture_imkerei_klein
Imkerei
p1090321
Ein Bündel Holz reicht nun mehr als doppelt so lange!